Mission | Aktionen

Pressenotiz Nach 12 Stunden Flugzeit erreichten vergangene Woche 19 Altenpflege-Azubis aus Vietnam ihre neue Heimat Deutschland. Projektleiterin Miriam Ann Hüttl begleitete die Gruppe an den Bodensee. Nach einem Zwischenstopp in Lauterstein (Kreis Göppingen) werden die Abiturienten ihren Deutsch - Intensivkurs in Ravensburg fortsetzen. Ab September startet dann die dreijährige Altenpflegeausbildung an verschiedenen Standorten im Bundesgebiet. Der Lautersteiner Professor Winfried Hüttl gründete im Jahr 2015 mit einem Netzwerk von Unternehmern und Hochschullehrern aus beiden Ländern die gemeinnützige Organisation „vietduc.care“, die in Vietnam junge Menschen auf die Ausbildung in der Alten- und Gesundheitspflege in Deutschland vorbereitet und bis zum Examen betreut. V.iS.d.P. Cuu Hong, Tel 07332 922050 www.vietduc.care 12.5.2017


Nach 12 Stunden Flugzeit erreichten Anfang Mai 2017  neunzehn Altenpflege-Azubis aus Vietnam ihre neue Heimat Deutschland. Projektleiterin Miriam Ann Hüttl begleitete die Gruppe an den Bodensee. Nach einem Zwischenstopp in Lauterstein (Kreis Göppingen) haben die Abiturienten ihren Deutsch – Intensivkurs in Ravensburg fortgesetzt. Ab September 2017 startet dann die dreijährige Altenpflegeausbildung an verschiedenen Standorten im Bundesgebiet. Der Lautersteiner Professor Winfried Hüttl gründete im Jahr 2015 mit einem Netzwerk von Unternehmern und Hochschullehrern aus beiden Ländern die gemeinnützige Organisation „vietduc.care“, die in Vietnam junge Menschen auf die Ausbildung in der Alten- und Gesundheitspflege in Deutschland vorbereitet und bis zum Examen betreut.
V.iS.d.P. Cuu Hong,  12.5.2017

Mission

Die Plattform „www.vietduc.care“ ist eine Nonprofit-Initiative deutscher und vietnamesischer Hochschullehrer, Unternehmer und Privatpersonen.

Ziel ist die Förderung der Pflegeausbildung in Vietnam, um vorrangig  Abiturienten für  die weitere Ausbildung zu Altenpflegern und Krankenschwestern für den Arbeitsmarkt Deutschlands, Österreichs und der Schweiz zu gewinnen*). Einem stark wachsenden, nicht mit EU–Bewerbern zu bewältigenden Nachfragenotstand in diesen Ländern stehen junge und hoch motivierte Vietnamesen gegenüber, die eine einmalige Chance haben, eine fundierte, krisensichere und international anerkannte Berufsausbildung in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu durchlaufen. Im Mittelpunkt der Förderung steht eine profunde Vermittlung von Deutschkenntnissen in Vietnam sowie eine erste inhaltliche Vorbereitung auf die Pflegeberufe.

  •  vietduc.care liefert relevante Informationen: Wir informieren ständig aktuell über die Ausbildung von Kranken– und Altenpflegern/innen im deutschsprachigen Raum. Wir präsentieren große und kleine Altenpflegeeinrichtungen, Krankenhäuser, Schulen und gesundheitswissenschaftliche Studiengänge. Wir veröffentlichen adäquate Stellenausschreibungen und Bedarfszahlen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  •  vietduc.care sammelt Spenden und Fördergelder: Die nonprofit Organisation „Verein zur Förderung der Pflegeausbildung in Vietnam“ stellt über Mitgliedsbeiträge und Förderpatenschaften Gelder zur Verfügung, die an vietnamesische Bildungseinrichtungen fließen. An der privaten Trung Vuong University werden zum Beispiel dreisemestrige Vorbereitungskurse mit B1-Deutschexamen gefördert, um lokale Studiengebühren zu reduzieren sowie das Flugticket zumindest teilweise zu finanzieren. Darüber hinaus wird ein Studentenwohnheim mit Spendenmitteln errichtet. Die Spenden werden  teilweise auch für die Suche nach geeigneten Ausbildungsträgern in Europa verwendet.
  • vietduc.care sammelt Bewerbungen und Profile von vietnamesischen Staatsbürgern, die nach einem guten Abiturdurchschnitt und B2– Examen oder einer bestandenen DSH-Prüfung eine Ausbildung zum Altenpfleger oder zur Krankenschwester in Deutschland, Österreich und der Schweiz beginnen wollen. Fördermitglieder haben erleichterten Zugang zu diesen Bewerberprofilen.

Unsere Zusammenarbeit mit Einrichtungen der Altenpflege in Deutschland, Schweiz und Österreich:

  1. Veröffentlichung von kostenfreien Stellenausschreibungen ( Zielgruppen: Azubi-Altenpflege oder examinierte Krankenschwestern) auf der Webplattform www.vietduc.care unter Stellenangebote
  2. Vermittlung von geeigneten Bewerbern aus Vietnam  mit Sprachlevel B1  (Goethe-Zertifikat) zu einem sechsmonatigen Intensivsprachkurs mit Integrationsseminar und Praxisphasen. Eine bedingte Zulassung und ein Ausbildungsvertrag durch Altenpflegeeinrichtungen kann bereits ab November des Vorjahres bereitgestellt werden. Eine Anerkennung des Abiturzeugnisses wird vorab durchgeführt. 
  3. Coaching des Bewerbungs- und Visaverfahrens, Beratung bei der Gestaltung der Ausbildungsverträge
  4. Für examinierte Krankenschwestern: Coaching des Anerkennungsverfahrens in allen Bundesländern sowie in der Schweiz und Österreich ( Dauer ca. drei bis vier Monate )
  5. Betreuung bei der Ankunft in Deutschland, Abholung an verschiedenen Flughäfen und Organisation des Transfers, Vermittlung der Unterkunft
  6. In der Startphase vor Beginn der Ausbildung weitere Organisation und Betreuung im fünfmonatigen Sprachkurs bis Level B2 ( bei Krankenschwestern sechsmonatiger Kurs bis Level B2, das für die Zeugnisanerkennung erforderlich ist ), im weiteren Verlauf der dreijährigen Ausbildung sollte das Sprachlevel C1 erreicht werden.
  7. Moderation und Problemlösung bei Krisen während der Ausbildung
  8. Einmal jährlich Herausgabe und Aktualisierung  des zweisprachigen Studienführers Bachelor+Master Angebote in D-A-CH
  9. Zusammenarbeit in Sprach-und Therorieausbildung mit der Trung Vuong University, mittelfristig Entwicklung eines deutsch-vietnamesischen Ausbildungsangebots sowohl in der klassischen dreijährigen Dual-Ausbildung als auch in gemeinsamen Studiengängen

Das Bewerberpotenzial  im Jahr 2018 beträgt  wieder ca 300 AZUBIS. Voraussetzung in Vietnam: gutes Abitur + Sprachzertifikat B1 Goethe + Affinität zum Pflegeberuf sind Voraussetzungen für den sechsmonatigen Intensiv- Deutschkurs in Deutschland. Darüber hinaus ist seit 15.7.2016 ein Praktikum in einem Krankenhaus nachzuweisen.

*) Ein Hinweis: Altenpflege-Azubis, die nach Deutschland vermittelt werden ( §17 Altenpflegeausbildung mit vorgeschaltetem Sprachkurs) bleiben selbstverständlich in Deutschland, da diese anschließend nach § 18 eine Arbeitserlaubnis als examinierte Fachkraft beantragen. Eine länderübergreifende Abwerbung ist nicht vorgesehen, d.h. die über die jeweiligen DACH-Botschaften eingereisten Azubis bleiben im jeweiligen Zielland.

Termine und Aktionen

auf Anfrage an vorstand@vietduc.care

Ab Januar 2018:

Sprachkurse für Azubis „Altenpflege“ sowie Technische Berufe im Bodenseeraum, in und um Stuttgart und im Saarland. 

 

Kursdauer pro Modul  jeweils 6 – 10 Wochen | 18 – 25 Unterrichtsstunden à 45 Minuten pro Woche

regelmäßige Tests / zusätzliche Tutorien

Kursprofil:Im Deutschkurs B1 intensiv erweitern Sie Ihren Wortschatz und lernen komplexere Satzstrukturen. Die deutsche Sprache wird Ihnen immer vertrauter. Sie können jetzt schon längere Texte und Gespräche verstehen und eigenständig über Ereignisse und Erfahrungen mündlich und schriftlich berichten. Vorkenntnisse: anerkanntes Zeugnis A2 oder Einstufungstest (und für Späteinsteiger Wiederholung)

 

Kurs B2.1 + Glossar Fachtermini A des BMBW / 150 Stunden

 

Der Deutschkurs B 2.1 intensiv führt Sie an authentische Texte zu aktuellen Themen heran, denen Sie im Fernsehen, in der Presse und im Internet begegnen. Sie lernen selektiv lesen und hören. Jetzt verstehen Sie die Hauptaussagen von Texten und Gesprächen und können diese wiedergeben. Ihr Wortschatz gewinnt an Tiefe und Breite.

 

Im Deutschkurs B 2.2 intensiv verstehen Sie gesprochene und geschriebene Sprache bereits sehr gut. Jetzt müssen Sie vor allem Ihre Fertigkeit trainieren, flüssig und korrekt zu sprechen.

Auch beim Schreiben lösen Sie sich mehr und mehr von Ihrer Muttersprache. Deshalb arbeiten Sie besonders an Ihrer Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache.